Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 


Forum Nürtinger Stattzeitung


 
Ein Industriegebiet auf dem Großer Forst? (10.06.2007 15:51)
Das geplante Industriegebiet Großer Forst bedeutet für mich das große Grausen

Die großen Parteien sind sich einig, die Stadt will das Projekt wie immer sensibel angehen, und es regt sich wenig Widerstand: das bedeutet: das Industriegebiet wird Tatsache werden. Ein Höhenrücken mit fruchtbarsten Böden wird eine markante Industriekulisse bekommen. Der Blick vom Galgenberg zum Albrand wird künftig ganz anders aussehen, eine schaurige Vorstellung. Der Ortsausgang von Nürtingen wird einem Vorort von Metzingen gleichen. Für mich eine unfassbare Vorstellung. Warum nicht erst die Bachhalde füllen? Als Argument führt OB Heirich auf, das Gelände sei geologisch zu schwierig bestimmte Zwecke und die Bachhalde wäre immer für den Kleinflächenbedarf geplant gewesen. Für Großindustrie brauche man etwas Großflächigeres. Großflächiges in dieser Lage? Hat sich eigentlich schon mal jemand vorgestellt wie das aussieht???

Kritiker sagen, der große Forst sei, auch trotz dem derzeitigen Ausbau der B 313, verkehrstechnisch ab vom Schuß, da er keinen Schienen- oder ÖPNV-Anschluß habe. Der Verkehr werde ausschließlich auf Gummirädern über die Stuttgarter Straße in Richtung Autobahn rollen, eine Strecke, die jetzt schon überlastet ist.
Na, wenigstens die Bauern könnten sich über die "gute Fruchtfolge" freuen, könnte man sich als Hoffnungsschimmer denken. Aber das meiste Land ist von den Landwirten gepachtet und fällt dann einfach weg. Einen Ausgleich, auch wenn er flächenmäßig irgendwie erfolgen sollte, gibt es in der Realität nicht. Die dortigen Landwirte träfe es hart, sie sagen, auf dem Großen Forst habe man bei jeden Wetterverhältnis "immer was heimgebracht", wo auf anderen Gemarkungen schon lange "Land unter" war.
Die Schaffung von Arbeitsplätzen ist das Totschlagsargument allerseits. Als würden in er heutigen Industrie viele Arbeitsplätze geschaffen werden. Beispielsweise wird ein Hochregallager nur von wenigen Personen bereut. Die ganze Bevölkerung hat es dort oben aber dann unverrückbar vor der Nase.
[Beitrag beantworten]
Beitrag Autor Datum
Ein Industriegebiet auf dem Großer Forst?
Marion 10.06.2007 15:51
Re: Ein Industriegebiet auf dem Großer Forst?
Manuel 14.06.2007 12:22
Schutzgemeinschaft Großer Forst
Nürtinger Liste/Grüne 26.01.2008 00:56
Re: Schutzgemeinschaft Großer Forst
Simone 28.01.2008 12:50
[top]
 

Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung