Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 


Forum Nürtinger Stattzeitung


 
Erfreuliches von .ausgestrahlt (Anti-Atom) (25.06.2013 12:17)
Date: Tue, 25 Jun 2013 11:54:46 +0200
From: Jochen Stay
Reply-To: info@ausgestrahlt.de
To: ".ausgestrahlt N Mailingliste"
Subject: [.ausgestrahltNews] Brunsbüttel: Ein Urteil und die Folgen


.ausgestrahlt-Newsletter
25. Juni 2013
es schreibt: Jochen Stay

Lesen, Handeln und Weiterschicken!

Liebe Freundinnen und Freunde,

der Mittwoch letzter Woche war ein besonderer Tag in der Geschichte der Auseinandersetzung um die Atomenergie: Nach zehn Jahren Weg durch die Instanzen haben Anke und Peter Drekmann einen bisher einzigartigen Erfolg errungen: Aufgrund ihrer Klage entzog das Oberverwaltungsgericht Schleswig dem Zwischenlager für hochradioaktiven Atommüll am AKW Brunsbüttel die Genehmigung. Die Behörden konnten den RichterInnen nicht nachweisen, dass die Castor-Halle wirklich sicher ist.

In einer ersten Reaktion schrieb ich in einer Pressemitteilung: „Der Kaiser ist nackt! Oder anders gesagt: Deutschland hat keine legale Lagerung von hochradioaktivem Atommüll mehr. Denn die anderen 14 Lagerhallen für Castor-Behälter sind weitgehend baugleich mit dem Zwischenlager Brunsbüttel. Über 700 Castoren lagern bundesweit in Gebäuden, die nicht gegen Flugzeugabstürze und Angriffe mit panzerbrechenden Waffen gesichert sind.“

Klar, das war insofern zugespitzt, also dass das Schleswiger Urteil noch nicht rechtskräftig ist und jedes andere Lager eine eigene Genehmigung hat, die extra beklagt werden müsste. Aber politisch hat die Entscheidung aus dem hohen Norden größte Sprengkraft: denn jede/r, der/die nachdenkt, versteht, dass alle Hallen nichts taugen, wenn eine nichts taugt.

Und es geht noch weiter: Wenn die Zwischenlagerung nicht mehr sicher ist, haben die AKW dann überhaupt noch einen gültigen Entsorgungsnachweis oder müssen sie abgeschaltet werden? Hält der Parteienkompromiss zum Endlagersuchgesetz, wenn nun mit Brunsbüttel der Kandidat Nr. 1 für die Castor-Lieferungen aus Sellafield wegbricht?

Spannende Zeiten! Und wir wollen sie noch ein bisschen spannender machen, indem wir ExpertInnen beauftragen, das juristische und technische Wissen zusammenzustellen, das wir brauchen, um aus dem Urteil einen Hebel gegen den Weiterbetrieb der AKW zu machen.

Doch wir können solche Gutachten erst in Auftrag geben, wenn ihre Finanzierung gesichert ist. Nötig sind einige tausend Euro. Dafür brauchen wir Deine Unterstützung. Jede Spende hilft:

https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/endlagersuchgesetz/brunsbuettel-urteil/spenden

Ober überweise auf unser Spendenkonto 2009 306 400 bei der GLS-Bank, BLZ 430 609 67. Bitte trage im Verwendungszweck das Stichwort "endl2013b" ein.

Fragen und Antworten über das Brunsbüttel-Urteil und die Folgen:

http://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/endlagersuchgesetz/brunsbuettel-urteil

Herzliche Grüße

Jochen Stay
und das ganze .ausgestrahlt-Team

_______________________________________________

.ausgestrahlt ist eine bundesweite Anti-Atom-Organisation. Wir
unterstützen AtomkraftgegnerInnen, aus ihrer Haltung öffentlichen Protest
zu machen. Mit diesem Newsletter informieren wir über Kampagnen, Aktionen
und politische Entwicklungen.

Mehr über .ausgestrahlt:
http://www.ausgestrahlt.de/ueber-uns
[Beitrag beantworten]
Beitrag Autor Datum
Erfreuliches von .ausgestrahlt (Anti-Atom)
Claudia 25.06.2013 12:17
[top]
 

Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung