Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Jugend
 
Das Kinder- und Jugendprogramm der Stadtbücherei - 13.9.2018
Fantasiewelten und Bücherzwerge

  (pm) Eine Pressemitteilung der Stadtbücherei informiert: Vorlesen und Lesen sind wertvolle Instrumente, um in eine Fantasiewelt zu reisen. Gerade für Kinder ist die Faszination ungebrochen. Die Stadtbücherei Nürtingen bietet auch in diesem Jahr wieder zahlreiche "Leseentdeckungsreisen" an.

Ganz neu sind die Bücherzwerge. Hier gibt es Bücherspaß mit Fingerspielen und Kniereitern. „Das Kind sitzt hier vorne auf dem Oberschenkel eines Erwachsenen. Dabei wird mit Auf- und Abhüpfen der Beine ein Text gelesen oder gesungen“, erklärt Erzieherin Kerstin Hanisch, die den Kurs betreut.
Die Bücherzwerge treffen sich im Oktober an vier Montagnachmittagen in der Stadtbücherei. Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren sind mit ihren Eltern oder Großeltern herzlich willkommen. „Das Haus der Familie unterstützt uns bei dieser Veranstaltung“, freut sich Stadtbücherei-Leiterin Inge Hertlein, „hier können sich die Familien auch direkt anmelden“. 20 Euro kostet der Kurs. Dafür bekommt man zusätzlich einen Schnupperausweis, um Bücher und Medien auszuleihen.

Ein weiteres Highlight in der Stadtbücherei ist die Teilnahme an der ersten Nürtinger Kulturnacht „Orte, Worte, Töne“. „Wir haben ein Zauber-Mitmach-Theater für die ganze Familie im Angebot“, berichtet Kinder- und Jugendbibliothekarin Saskia Morlock. „Wir begeben uns auf eine magische Spurensuche mit der Zauberhexe Nudeltraud und dem frechen Wurm Finchen“. Gemeinsam mit dem Publikum wird der komplette Zauberkoffer der lustigen Hexe auf den Kopf gestellt. Dabei tauchen Bücher und kleine Tücher mit Buchstaben und geheimnisvollen Zeichen auf. Das Zauber-Mitmach-Theater öffnet am 15. September gleich drei Mal, nämlich um 18 Uhr, 19 Uhr und 20 Uhr. Kinder zahlen zwei Euro, Erwachsene drei Euro. Aber auch mit dem Kulturnachteinlassband ist man dabei.

Der Tag der offenen Tür am 28. Oktober bietet allen Kindern ab vier Jahren ein Erzähltheater mit Silvia Peter, die die lustige Bilderbuchgeschichte „Gewonnen! - Nein, ich! - Nein, ich!"  präsentiert. Weil die kleine Lola einfach nicht verlieren kann, hat ihr geduldiger Bruder eine Idee. Was für eine das ist, erfahren die jungen Besucher um 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr in der Hauptstelle. An diesem Sonntag ist die Stadtbücherei von 11 bis 18 Uhr geöffnet. „Den ganzen Tag haben die Besucher Zeit zum Stöbern und Ausleihen, Internetsurfen und Kaffeetrinken“ kündigt Inge Hertlein an. „Allen neuen Kunden winkt ein kostenloser Schnupperausweis. Und beim großen Bücherflohmarkt kann man ausnahmsweise Bücher kaufen, anstatt sie auszuleihen.“ Jede Menge Spaß garantieren außerdem Spieleklassiker im XXL-Format und Besonderheiten, wie das 3D-Kugellabyrinth „Perplexus“.
Nachteulen aufgepasst: Die Zweigstelle Roßdorf veranstaltet am 9. November eine lange Lesenacht in Kooperation mit der Jugendarbeit im Roßdorf. Dieses Leseabenteuer rund um das Thema Räuber Hotzenplotz ist für Kinder von sechs bis zwölf Jahren und beginnt um 19 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Zur Kinder- und Jugendkulturwoche ist die Württembergische Landesbühne zu Gast in der Stadtbücherei. „Hierfür gibt es kostenlose Eintrittskarten, die man direkt in der Stadtbücherei bekommt. Aber sie sind heißbegehrt“, betont die Leiterin. Die Schauspieler erzählen, lesen und spielen bei ihren szenischen Lesungen aus bekannten und beliebten Büchern. Am 29. und 31. Oktober gibt es „Hörbe und sein Freund Zwottel“ für Kinder ab vier Jahren. Und außerdem wird auch am 29. Oktober „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ vorgeführt. Dieses Stück ist für Kinder ab acht Jahren. Hier gerät der hochbegabte Oskar in die Fänge des berüchtigten Kindesentführers "Mister 2000". Der „tiefbegabte“ Vieldenker Rico versucht seinen Freund zu befreien und das Rätsel der komischen Schatten im Hinterhaus zu lösen.

Rätselspaß ist auch beim Bücherflohmarkt am 20. Oktober im Roßdorf garantiert.  Auch zum Fredericktag, dem landesweiten Literatur-Lese-Fest, können Rätselfreunde mithilfe von Büchern knifflige Aufgaben lösen. Auf alle Teilnehmer wartet die Stadtbücherei-Schatzkiste. Der Rätselspaß ist für Grundschüler in der Hauptstelle sowie in allen Zweigstellen zu den Öffnungszeiten möglich. Bei den Spielenachmittagen in den Zweigstellen können Spielebegeisterten von 3 bis 99 Jahren bekannte Lieblingsspiele, neue Spiele und Großspiele kennenlernen und ausprobieren.

Und es gibt wieder zahlreichen Vorlesezeiten. Hier „entführen“ ehrenamtliche Vorlesepatinnen Kinder ab vier Jahren in die Bücherwelt. Speziell für Erstklässler gibt es am 4. Oktober in Zizishausen einen Vorlesespaß mit einer kleinen Überraschung für die Schultüte.

Das bundesweite Leseförderprogramm „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“ ist fest im Veranstaltungsplan der Stadtbücherei Nürtingen verankert. „Das Programm begleitet Familien mit kleinen Kindern von Anfang an bis zu ihrem Eintritt in die Schule“, so Saskia Morlock. Nach einer lustigen Bilderbuchgeschichte bekommen alle Kinder ein kostenloses Lesestart-Set mit vielen Infos und einem Bilderbuch. „Lesestart“ für Dreijährige ist am 17. September und am 10. Dezember in der Hauptstelle und am 15. November in Oberensingen.

Alle Schulklassen können sich auf die Autorenbegegnungen freuen, denn auch in diesem Jahr stellen wieder Kinder- und Jugendbuchautoren den Schülern ihre Bücher vor und freuen sich auf eine rege Diskussion mit ihnen. Tobias Elsäßer kommt am 15. Oktober, Judith Le Huray am 19. Oktober und Matthias von Bornstädt ist vom 22. bis 24. Oktober für Schulklassen da.

Beim Bilderbuchkino zeigt Märchenerzählerin Silvia Peter Bilder groß auf einer Leinwand, während sie die Geschichte dazu vorliest und erzählt. Am 24. September geht es um einen Apfelbaum, der sich über jedes Tier freut, das unter seinem Blätterdach leben möchte. Der Eintritt ist frei und alle Kinder ab vier Jahren können dabei sein. So auch am 10. Dezember in der Stadtbücherei-Zweigstelle Roßdorf und am 17. Dezember in der Stadtbücherei-Hauptstelle, wo „Das Mädchen an der Krippe“ gezeigt wird. Obwohl es kalt und dunkel ist, macht sich die kleine Ruth ganz alleine auf, um das Baby im Stall zu begrüßen.

Die Vorweihnachtszeit ist mit vielen besinnlichen Höhepunkten „bestückt“. So begleitet am 30. November die Zweigstelle im Roßdorf den Adventsbazar mit einem Weihnachtsrätsel. Kinder ab vier Jahren erwartet am 3. Dezember eine winterliche Vorlese- und Mitmachzeit. Gemeinsam mit Pädagogin Marion Ziegler können die Kinder mit vielen Instrumenten ein Bilderbuch zum Klingen bringen. Der Eintritt kostet für Kinder zwei Euro, für Erwachsene drei Euro. Außerdem sind im Dezember alle nach Oberensingen zum „lebendigen Adventskalender“ mit einer stimmungsvollen halben Stunde mit Liedern und einer Geschichte eingeladen. In der Stadtbücherei-Hauptstelle liest Feuerwehrfrau Kerstin Haberspörg an den drei Freitagnachmittagen im Advent Geschichten vor, die auf die Weihnachtszeit einstimmen. Sie gibt dabei Kindern ab vier Jahren und den Eltern Tipps zum Brandschutz für die kerzenreiche Jahreszeit.

Alle Informationen zum neuen Veranstaltungsprogramm gibt es in der Stadtbücherei Nürtingen direkt oder auch per Telefon unter 07022 / 75 360 sowie im Netz unter www.stadtbuecherei-nuertingen.de.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2018 Nürtinger STATTzeitung