Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Ausgewähltes
 
Neue Wanderkarte für Nürtingen und Umgebung - 25.11.2018
Das Tiefenbachtal ist komplett abgebildet

  (mai) Zusammen mit den Wandervereinen baut das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung Baden-Württemberg (LGL) eine neue Wanderkartenserie im Maßstab 1:25 000 auf. Seit Ende 2017 ist Nürtingen auf einer der ersten Karten abgedruckt.

Dass die neue Wanderkarte „Kirchheim unter Teck“ heißt, ist etwas schmerzlich. Sehen wir drüber weg. Für Nürtinger*innen ist das Druckwerk superpraktisch, denn ihr Städtchen ist mit seiner Umgebung darauf komplett abgebildet. Das Tiefenbachtal liegt wie ein Filetstück in der Mitte des Blattes. Bisher musste man von den blauen topografischen Karten auf einer Tour von Nürtingen in das Naherholungsgebiet mehrere Blätter verwenden.

Sehr angenehm ist der groß gewählte Maßstab von 1:25000. Er lässt viele Details erkennen. Ebenfalls „schön ins Auge“ fällt die Coloration, die Orientierung wird sehr erleichtert. Die Beschriftung ist sehr gut und umfangreich, ohne überladen zu wirken. Der Jakobsweg findet sich ebenso wie Bushaltestellen, S-Bahnstationen, Grillgelegenheiten sowie einige Gasthäuser und Parkplätze, Wanderwege sowieso. Das Papier ist beidseitig bedruckt. Abgebildet ist die Fläche zwischen Obertürkheim und Uhlbach im Nordwesten, im Nordosten ist Schorndorf angeschnitten, unten links im Südwesten ist der Hirsch in Glems noch drauf, im Südosten fällt man nach dem Ortseingang von Böhringen vom Papier. 

Die neue Wanderkarte ist schön und praktisch zugleich. Auch im digitalen Zeitalter macht sie Sinn, denn sie bietet eine viel bessere Übersicht als ein Mäusekino, kommt komplett ohne Akku aus, es ploppt keine Werbung auf, sie riecht lecker nach bedrucktem Papier und raschelt sehr schön. Für 8,50 Euro ist sie im örtlichen Buchhandel erhältlich (meist vorrätig). Anschauen und bestellen kann man sie auch im Albvereinsshop.




 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2019 Nürtinger STATTzeitung