Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Ausgewähltes
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe
Kleinanzeigen

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Kultur
 
Shakespeare, Elvis und die erste Nürtinger Kulturnacht - 28.6.2018
Das neue Nürtinger Kulturprogramm

 

(pm) Große Namen, preisgekrönte Musiker, Klassiker der Kinderliteratur, Adaptionen erfolgreicher Kinofilme und ein neues Format: Das Kulturprogramm für die Spielzeit 2018/2019 bietet wieder zahlreiche Highlights aus der vielfältigen Welt des Theaters, der Musik und der Kunst.

Den Auftakt zum diesjährigen Kulturprogramm macht am 15. September 2018 eine Premiere: die 1. Nürtinger Kulturnacht. Unter dem Motto „Orte, Worte, Töne“ öffnen zahlreiche Veranstaltungsorte in der Kernstadt ihre Pforten und bieten neben Neuheiten und Besonderheiten aus den Bereichen Schauspiel, Kunst, Musik und Literatur auch Mitmachaktionen an. Ab 18 Uhr stehen Angebote für Kinder und Familien im Mittelpunkt. Von 20 bis 24 Uhr ist das Kulturangebot für Erwachsene ausgerichtet. „Mit diesem Format wollen wir nicht nur bestehenden Kulturfreunden einen Blick hinter bislang verschlossene Türen gewähren, sondern auch ein niederschwelliges Angebot für diejenigen machen, die sich bislang nicht in eine Ausstellung oder ein Theaterstück gewagt haben“, erläutert Kulturamtsleiterin Susanne Ackermann.
Neben diesem neuen Angebot bietet die kommende Spielzeit aber auch bewährte Programmpunkte aus den Bereichen Theater, Musik und Kunst, denn die beiden städtischen Aboreihen erfreuen sich seit Jahren großer Nachfrage: „Die Meisterkonzerte sind durchweg bis auf den letzten Platz gefüllt und die Theaterreihe ist zu 82 Prozent ausgelastet. Dies ist für uns Ansporn, beide Reihen mit attraktiven Veranstaltungen weiterzuführen“, führt Susanne Ackermann aus.
 
Ein Klassiker aus der Feder William Shakespeares gehört dazu: Max Tidof gehört zu einem der profiliertesten deutschen Schauspielern, der 1988 mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurde. In Nürtingen schlüpft er am 11. März 2019 in die Rolle des redegewandten Bösewichts „Richard III.“. Shakespeares Historiendrama ist ein zeitloses Stück über Machtbesessenheit, Skrupellosigkeit und Zynismus, das gleichzeitig faszinierend wie abstoßend ist.
„Willkommen bei den Hartmanns“ von Simon Verhoeven, „Brassed Off“ mit einem vor dem Durchbruch stehenden Ewan McGregor und „Der talentierte Mr. Ripley“ mit Matt Damon ließen bei ihren Kinostarts die Kassen klingeln und die Kritiker jubeln. Diese drei populären Werke präsentiert das neue Nürtinger Kulturprogramm nun als Bühnenadaptionen. Und da „Brassed Off“ natürlich auch auf der Bühne nur mit echten Pauken und Trompeten so richtig abgehen kann, werden die Schauspieler des Theaters Lindenhof Melchingen von der 1920 gegründeten Blaskapelle der Lauchertmusikanten unterstützt.
Dass der „King of Rock’n’Roll“ lebt, zeigt sich am 8. April 2019 in der Stadthalle K3N: „Elvis, Comeback!“ nennt sich die aufwendige Musik-Revue, die das legendäre Comeback von Elvis im Jahre 1968 nachzeichnet. Nils Strassberg, der als derzeit bester Elvis-Darsteller Deutschlands gilt, intoniert über 20 Hits des legendären Musikers.
 
Das Nürtinger Kulturprogramm hat aber auch für das ganz junge Publikum sehenswerte Stücke zu bieten. Klassiker der Kinderbuchliteratur wie „Pünktchen und Anton“ und „Die kleine Raupe“ oder „Faust“, der ab dem kommenden Schuljahr Abiturthema an Baden-Württembergs Schulen ist, sollen Kinder und Jugendliche für das Theater begeistern.

Die Meisterkonzertreihe präsentiert nach 2011 zum zweiten Mal das dänische Bläserquintett Carion, das im Herbst 2018 seine neue CD veröffentlicht und in der Kreuzkirche am 10. September die neuen Stücke präsentieren wird. Carion gilt nicht nur als eine der innovativsten Kammermusikensembles Europas, sondern mischt auch die Szene mit außergewöhnlichen Musikvideos auf YouTube auf. Am 7. Januar 2019 gibt sich mit Andreas Grau und Götz Schumacher eines der international renommiertesten Klavierduos die Ehre in Nürtingen. Und im Rahmen der Reihe „Forum junger Nürtinger Künstler“ macht die aus Nürtingen stammende Sängerin Franziska Schuster am 15. Oktober 2018 einen Ausflug in die Welt der Jazzklassiker, des Chansons und der Popmusik.

Auch in der neuen Spielzeit gibt es wieder ein Sonderkonzert in Kooperation mit der Sammlung Domnick. „Die Räumlichkeiten der Sammlung Domnick sind nicht nur architektonisch etwas ganz Besonderes. Sie bilden auch akustisch gesehen einen faszinierenden Resonanzrahmen für intime Musikmomente“, weist Bürgermeisterin Annette Bürkner auf das Konzert am 27. Januar 2019 hin. Unter dem Titel „Flirrende Farben“ zelebrieren die japanische Cellistin Chisaki Kito und der deutsche Saxophonist Christian Segmehl die Ausdruckskraft ihrer beiden Instrumente auf eindrucksvolle Weise.
Freunde des Jazz dürfen sich jetzt schon auf die 18. Auflage der Nürtinger Jazztage freuen, die im März 2019 stattfinden werden. Das ausführliche Programm dazu erscheint im Herbst.

Einen Blick in die städtische Kunstsammlung bietet die Frühjahrsausstellung im Dachgeschoss der Kreuzkirche. Gezeigt werden Arbeiten unter anderem von Ben Willikens, Emil Kiess, Reimer Jochims und weiteren Künstlerinnen und Künstlern, die sich im Archiv der Stadt befinden und das seit den 1980er-Jahren aufgebaut wird.

Abonnements für das Theaterprogramm und die Meisterkonzerte können ab sofort bis 31. August im Stadtbüro der Nürtinger Zeitung (Am Obertor 15, 72622 Nürtingen, Tel. 07022 9464-150) gezeichnet werden. Der Einzelkartenverkauf startet ab dem 1. September. Das Programmheft liegt im Rathaus, dem Kulturamt und der Stadtbücherei aus. Es ist außerdem auf der Internetseite der Stadt abrufbar.


 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2018 Nürtinger STATTzeitung