Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Bücher
 
Manfred Eichhorn: Wolfsnächte
 

Ein Baden-Württemberg-Krimi

Dezember 1999. Auf dem Rainbauerhof in Harthausen bei Ulm wird wenige Tage vor Weihnachten eine junge Frau erhängt aufgefunden. Ihr Abschiedsbrief gibt Kommissar Klaus Lott Rätsel auf. Als tags darauf im Nachbarort ein weiterer Suizid gemeldet wird und das Opfer dieselben Zeilen hinterlässt, glaubt Lott nicht mehr an einen Zufall.

Die Spur führt Lott und seine Soko »2412« zu einer okkulten Vereinigung, die sich »Die Hüter der Wolfsnächte« nennt und die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den überlieferten Losungen dieser Nächte zu folgen. Die Welt steht an der Schwelle zu einem neuen Jahrtausend, in Harthausen aber scheinen die Uhren rückwärts zu laufen. Als sich dann noch der Jahrhundertsturm »Lothar« ankündigt, kann die »Wilde Jagd« beginnen!

Ein sehr spannender, okkulter Krimi, der seine Fühler bis zur Weltuntergangsprognose ins Jahr 2012 herausstreckt und bis zum Schluß für Überraschungen sorgt. Absolute Leseempfehlung!

Marion Tichy

Der Autor Manfred Eichhorn, geboren 1951, ist selbstständiger Buchhändler in Ulm und Autor von Romanen, Erzählungen, Sketchen, Theaterstücken, Balladen, Gedichten und Kinderbüchern in Schwäbisch und Schriftdeutsch.

Manfred Eichhorn - Wolfsnächte
Silberburg-Verlag Tübingen
304 Seiten, kartoniert, € 9,90
ISBN 978-3-8425-1216-0

 

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung