Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar
Leserbriefe

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Musikmachende
 
MORIA
 

Auch mehr als 30 Jahre nach ihrer Gründung ist MORIA nicht leiser geworden, sondern intensiver und kraftvoller denn je. Mit drei Stimmen, zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug heizen sie immer wieder ein.

Stilistisch bewegt sich die Band irgendwo zwischen Hardrock und Folk. MORIA lässt sich in keine der gängigen Schubladen stecken, denn sie hat sich ihre eigene gebastelt: Sie nennt ihren Stil souverän „Hardfolk“. STATTzeitung stellt das Quartett vor und sprach auch mit Boris Kunz, dem Frontman von MORIA.

MORIA hat in Nürtingen angefangen und hat im Raum Nürtingen/Kirchheim ihren höchsten Bekanntheitsgrad, sowieso weil die Band gerne in kleineren Lokations, nah am Publikum spielt. Ihre Besetzung ist seit über zwanzig Jahren unverändert, wenn man von zwei Keyboardern absieht, die verloren gegangen sind.

Durch die lange gemeinsame Zeit mit häufigen Treffen und Proben gibt es einen großen Zusammenhalt in der Gruppe. Gemeinsam Musik zu machen und durch dick und dünn zu gehen, hilft durch jede Lebenskrise hindurch, was es bei jedem von den Vieren auch schon mehrfach getan hat. Musikalisch führt das zu blindem Verständnis beim Spielen, der Sound ist immer aus einem Guss.

STATTzeitung fragte bei Boris Kunz, dem Frontman von MORIA, nach:
Habt ihr sowas wie einen Fanclub bzw. besonders treue Fans?
Oh ja, die haben wir. Wir wissen nicht, womit wir das eigentlich verdient haben,
aber wir haben treue Fans, von denen manche jedes zweite Mal kommen.
So oft wollten wir uns wahrscheinlich selber nicht hören.

Der Sage nach gibt es eine Menge CDs von euch. Wieviele, welche, und wo gibt es die zu kaufen?
Nu ja, die Sage ist wie alle Sagen: Stark übertrieben. Wir haben genau zwei viele CDs, eine mit vier Songs von 1993 und eine "richtige" von 2002. Allerdings basteln wir seit drei Jahren an einer dritten... Kaufen kann man die ausschließlich auf unseren Konzerten. Wer uns im web mal angucken will, kann es mal hier auf youtube probieren.

Auch wenn das Leben kein Ponyhof ist: MORIA nehmen ihre Musik ernst, sich selbst aber erfrischend wenig. Peinlichkeiten im Verlauf eines Konzerts werden niemals versteckt sondern lustvoll zelebriert, das schafft eine sehr angenehme Atmosphäre aus Humor und emotionalem Sound. Achtung: MORIA hat Suchtpotential!


 

 


Anzeigen



Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung