Forum

  Nachrichten
Kommunalpolitik
Politik
Umwelt
Kultur
Stattzeitung aktuell
Sport
Nürtingen global
Jugend
Personalia
Verkehr
Arbeitswelt
Soziales
Geschichte
Bauen
Presseschau
Wirtschaft
Kurznachrichten
Zukunftsfähiges NT
NTegration
Veranstaltungstipp
Foto der Woche
EssBar
LesBar

  
Terminkalender
Veranstaltungen
Ausstellungen

  
Kulturtipps
Kneipentest
Bücher
Filme
Musik
Lyrik
Reisen
Hörbücher
NTouren
NThörBar
Musikmachende

  Schatzkästle
Fotogalerie
Fortsetzungsroman
Links
Was kochsch du?
Gabi Zapf (Roman)
Fundgrube
Rundschlag
Jahreszeiten
Hausmittel

  Über uns


 

  Was kochsch du?
 
Spaghetti mit Sardellensoße
  Dieses Rezept würde gut in eine Sparte "aus dem Archiv gekocht" passen, denn die wichtigsten Zutaten sind lange haltbar und können auf Vorrat für Notzeiten eingelagert werden.

Einfach, saisionunabhängig, schnell zubereitet.

Für zwei Personen ein Päckle Spaghetti nach Packungsbeilage in einem großen Topf Salzwasser kochen. Parallel ein Glas eingelegte Sardellen in einem Sieb abtropfen lassen, die Fischlein kurz und sehr vorsichtig mit Wasser durchspülen. In einem kleineren Topf 250 ml H-Sahne langsam erhitzen, die Fische hineingeben und immer wieder umrühren. Die Sahne darf nur leicht köcheln, die Fische zerfallen nach einer Weile, dann ist die Soße auch schon fertig. Wer hat, kann den Saft einer halben Zitrone zugeben. Mit Salz abschmecken.

Zutatenliste:
250 Gramm gekaufte Spaghetti
250 ml H-Sahne
1 Glas (100 Gramm) eingelegte Sardellen
eventuell eine Zitrone

Varianten:
Kann man natürlich auch mit frischer Sahne oder frischen Fischen machen.
Zum Spritzer Zitrone schmeckt auch etwas abgeriebene Zitronenschale von Zitronen, deren Schale zum Verzehr geeignet ist.
Etwas Knoblauch kommt gut.
Wenn man frische Kräuter, zum Beispiel Petrasilie, drüberstreut, sieht das Essen noch besser aus.



 


Anzeigen




Impressum
© 2004-2017 Nürtinger STATTzeitung